Öffent­li­cher Dienst

Ilo­na Vogel kennt das Gefühl immer „zwi­schen den Stüh­len” zu sitzen.
Zer­ris­sen zu sein zwi­schen Poli­tik, Bür­gern und Mit­ar­bei­tern bzw. Kollegen.
Nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit als Füh­rungs­kraft im öffent­li­chen Dienst ist ihr nichts mehr fremd.

Des­halb hat sie für den öffent­li­chen Dienst ganz eige­ne Semi­na­re konzipiert.
In 1:1 Coa­ching kann sie aus Erfah­rung die Din­ge rich­tig ein­ord­nen und prä­zi­se und lösungs­ori­en­tiert Coachen.

Alle Semi­na­re und Coa­ching kön­nen auf Anfra­ge auch Online durch­ge­führt werden.
Auch wenn wir das per­sön­li­che Mit­ein­an­der bevor­zu­gen, bie­ten wir vie­le Inhal­te  eben­falls als rei­nes Online-Trai­ning an.

Sie haben noch Fragen?
Dann rufen Sie uns ger­ne unter 06655 – 9004301 dazu an
oder schrei­ben Sie ein­fach eine Mail an: info (@) ilona-vogel.de

 

Unse­re Ange­bo­te für den öffent­li­chen Dienst

Bür­ger­meis­ter – Paket

Sie haben das Gefühl zwi­schen Poli­tik, Mit­ar­bei­tern und Bür­gern hin und her geris­sen zu werden?

  • Sie sind der Ansprech­part­ner Num­mer 1 wenn es um Kon­flik­te geht?
    Wis­sen aber nicht so recht, wie Sie hier am Bes­ten vor­ge­hen und was zu tun ist?
  • Die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den ein­zel­nen Grup­pen ist eine Herausforderung!
  • Eines Ihrer Zie­le ist, Ihre Teams zu „Selbst­läu­fern” zu machen?
  • Viel­leicht sind sie neu und/oder zum ers­ten Mal in einer Füh­rungs­po­si­ti­on und müs­sen sich selbst erst­mal positionieren?

Dann ist unser Bür­ger­meis­ter-Paket genau das Rich­ti­ge für Sie.
In 5 x 2 Stun­den Coa­ching arbei­ten wir mit Ihnen an Ihren The­men­schwer­punk­te und stel­len Sie als Füh­rungs­kraft neu auf.
Zusätz­lich gibt es noch die „Akut-Hil­fe”. Das heißt für Sie: Inner­halb der 4 Mona­te nach Ihrem Coa­ching kön­nen Sie in schwie­ri­gen Situa­tio­nen auf uns zukom­men und per Tele­fon und Sky­pe mit uns an Ihrer Her­aus­for­de­rung arbei­ten und das völ­lig kostenfrei!

Bür­ger­na­he Sprache

Die Kom­mu­ni­ka­ti­on einer Behör­de wirkt wie eine Visi­ten­kar­te der öffent­li­chen Ver­wal­tung. Eine Spra­che die von Bür­ge­rin­nen und Bür­gern nicht ver­stan­den wird ver­liert ihren Sinn.
Eine zweck­mä­ßi­gen und ver­ständ­li­chen Spra­che baut ein ver­trau­ens­vol­les Ver­hält­nis auf und ist eine wich­ti­ge Brü­cke zwi­schen den Men­schen inner­halb und außer­halb einer Behörde.

Ziel des Semi­nars „Bür­ger­na­he Spra­che” ist, das gegen­sei­ti­ge Ver­ständ­nis und die Zusam­men­ar­beit von Behör­den und Pri­vat­per­so­nen zu fördern.

In die­sem Semi­nar ver­mit­teln wir:

  • Ver­ständ­lich­keit in der Kommunikation
  • Grund­kennt­nis­se anhand des Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mo­duls von Schulz von Thun
  • Bür­ger­nä­he durch wert­schät­zen­de Hal­tung gegen­über dem Kunden
  • geziel­te Anspra­che „schwie­ri­ger Kunden”
  • Posi­ti­ve For­mu­lie­run­gen und Ver­mei­dung von Reizformulierungen

Mit­tels vie­ler Trans­fer­übun­gen und Bear­bei­tung von Mus­ter­fäl­len sowie Text­übun­gen aus der Arbeits­pra­xis schaf­fen wir einen Trans­fer in den Arbeitsalltag.

Das Team in der Behörde

In Ihrem Team läuft es nicht so rich­tig „rund”? Es ent­ste­hen oft Unstimmigkeiten?
Die Luft ist „zum schnei­den dick”?

Gera­de im öffent­li­chen Dienst , auch durch Teil­zeit und geteil­te Stel­len besteht ein gro­ßer Bedarf an einem guten Miteinander.
Hier­zu gehört das regel­mä­ßi­ge mit­ein­an­der ins Gespräch kom­men genau so wie eine wert­schät­zen­de Kommunikation.
Wie läuft die Über­ga­be, wie die Pro­zes­se, wie die Urlaubsvertretung.

Unter­schied­li­che Per­sön­lich­kei­ten und Arbeits­wei­sen tref­fen aufeinander.
Das sich gegen­sei­tig anneh­men, Tole­ranz und Akzep­tanz für die­se Unter­schied­lich­keit schafft ein bes­se­res Mit­ein­an­der im Behördenalltag.

Und was noch dazu kommt: Vie­le Kon­flik­te kön­nen durch rich­ti­ge Abspra­chen mit­ein­an­der ver­mie­den werden!

Psy­cho­lo­gi­sche Dees­ka­la­ti­on – Gelas­sen und sicher im Umgang mit schwie­ri­gen Kunden

Gera­de im öffent­li­chen Dienst tref­fen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter oft auf schwie­ri­ge oder auf­ge­brach­te Menschen.
Vor allem in Ämtern, bei denen nega­ti­ve Beschei­de, Anhö­run­gen oder Buß­gel­der zum All­tag gehö­ren wie Ord­nungs­äm­ter, Sozi­al­äm­tern, Jugend­äm­ter, Bau­äm­ter oder Flücht­lings­be­hör­den stel­len unzu­frie­de­ne, wüten­de oder gar aggres­si­ve Kun­den eine gro­ße Her­aus­for­de­rung dar.

Wir erar­bei­ten mit Ihnen wie Sie schwie­ri­ge Situa­tio­nen schnell erken­nen,  mit eige­nen und frem­den Emo­tio­nen umge­hen kön­nen und ver­bes­sern Ihre Kom­mu­ni­ka­ti­on, damit Sie in der Lage sind die­se Situa­tio­nen bewusst zu len­ken und zu entschärfen.

Selbst­ver­ständ­lich kön­nen Sie auch auf all unse­re ande­ren Ange­bo­te zurück greifen.
Ger­ne pas­sen wir die­se indi­vi­du­ell auf das Bedürf­nis Ihrer Behör­de an.
Las­sen Sie uns mit­ein­an­der Tele­fo­nie­ren um zu sehen, was wir für Sie tun können.
Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Weiterlesen

Akzeptiere alle CookiesSpeichern