Refe­ren­zen

Feed­back von Kun­den

Teament­wick­lung in der neu­en KÖ-Stel­­le im Finanz­amt Geln­hau­sen

„Noch­mals herz­li­chen Dank für die Gestal­tung des Team­­buil­­ding-Work­­shops der neu­en Kör­per­­schaf­t­­steu­er-Stel­­le des Finanz­amts Geln­hau­sen.Sie haben den Work­shop für die neu ein­zu­rich­ten­de Kör­per­­schaf­t­­steu­er-Stel­­le des Finanz­amts Geln­hau­sen sehr inter­es­sant gestal­tet und mei­ne Erwar­tun­gen und die Erwar­tun­gen der Teil­neh­mer bei wei­tem über­trof­fen. Sämt­li­che Teil­neh­mer (von den Mit­ar­bei­tern über Sach­be­ar­bei­tern bis hin zu den Sach­ge­biets­lei­tern) waren sehr zufrie­den und haben rege mit­ge­ar­bei­tet. Ihnen gelang es, den Work­shop genau auf die Bedürf­nis­se der Teil­neh­mer aus­zu­rich­ten und ver­zich­te­ten – zur Erleich­te­rung ein­zel­ner Teil­neh­mer – auf „läs­tig emp­fun­de­ne Rol­len­spie­le“ oder auf ein „Bäl­le zuwer­fen“. Ins­ge­samt war es eine sehr gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung, da künf­ti­ge Bezirks­ab­läu­fe und ‑struk­tu­ren sehr exakt und früh­zei­tig bestimmt wer­den konn­ten. Damit hat­ten die Teil­neh­mer so nicht gerech­net. Beson­ders toll fand ich es, dass Sie auch an die weni­gen Beschäf­tig­ten, die lei­der aus per­sön­li­chen Grün­den nicht am Work­shop teil­neh­men konn­ten, gedacht haben, in dem sie Kolleginnen/Kollegen aus dem Teil­neh­mer­kreis bestimmt haben, die die „Nicht-Teil­­neh­­mer“ über Inhal­te des Work­shops unter­rich­ten sol­len. Damit wird den Nicht-Teil­­neh­­mern zwar erst im Nach­hin­ein aber den­noch ein Mit­spra­che­recht bei der Fest­le­gung der inter­nen Bezirks­ab­läu­fe ein­ge­räumt. Gleich­zei­tig wird den Nicht-Teil­­neh­­mern das Gefühl gege­ben, nicht über­gan­gen wor­den zu sein.Andre­as Krau, Refe­rent für Kör­per­schaft­steu­er, Gewer­be­steu­er und Umwand­lungs­steu­er­recht der Ober­fi­nanz­di­rek­ti­on Frank­furt am Main“ …

VW Wolfs­burg

Das Semi­nar „Erfolg im Beruf durch Sozi­al­kom­pe­tenz” hat mir sehr gut gefal­len. Durch eine auf­ge­lo­cker­te Atmo­sphä­re, anspre­chen­de Gestal­tung der Flip­charts und die gut auf­ein­an­der abge­stimm­ten The­men konn­te ich ent­spannt, aber den­noch ziel­füh­rend ler­nen. Für mich per­sön­lich habe ich Bau­stei­ne aus dem Semi­nar aus­ge­wählt, die ich sehr gut in mei­nen All­tag inte­grie­ren kann. Dadurch kann ich mich selbst bewusst reflek­tie­ren und an mir arbei­ten und so zu mehr Erfolg kom­men. Auch die Ver­hal­tens­wei­sen eines Gesprächs­part­ners kann ich bei Bedarf falls mit Abstand betrach­ten, bzw. ken­ne nun ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten der Sozi­al­kom­pe­tenz und kann mich ent­spre­chend auf Gesprä­che vor­be­rei­ten. Dies erleich­tert mir das Leben und den Umgang mit ande­ren Men­schen.– Anja Reisch, Mit­ar­bei­te­rin bei VW im Okto­ber 2015 …

Hoch­schu­le Ful­da

„Das Semi­nar von Ilo­na Vogel hat mir sehr viel gebracht. Die erlern­ten Kennt­nis­se kann ich in mei­ner Arbeit sehr gut ein­set­zen. Die Semi­na­re von Frau Vogel kann ich bes­tens emp­feh­len.“, Sev­da Rom­mel, Hoch­schu­le Ful­da …

Land­kreis Her­s­­feld-Rothen­burg

„Frau Vogel hat das rich­ti­ge Maß gefun­den, zeit­li­cher Umfang mit inhalt­li­che The­ma­tik genau auf die Teil­neh­mer­grup­pe abzu­stim­men. Mit Dis­zi­plin, aber viel Offen­heit konn­te jeder Teil­neh­mer sei­nen Schwer­punkt zum The­ma Dees­ka­la­ti­on fin­den und für sich per­sön­lich Lösungs­an­sät­ze mit­neh­men. Dass die Grup­pen­zu­sam­men­set­zung so har­mo­nisch funk­tio­nier­te, hängt sicher­lich auch von der Lei­tung eines sol­chen Semi­nars ab.Ich wür­de die­ses Semi­nar wei­ter­emp­feh­len bzw. habe es schon getan. Vie­len Dank.“Hil­de Hehr-Wil­l­hardt, Land­kreis Her­s­­feld-Rothen­burg beim Semi­nar Psy­cho­lo­gi­sche Dees­ka­la­ti­on im Dezem­ber 2015 …

Hes­si­sches Sta­tis­ti­sches Lan­des­amt

„Sehr geehr­te Frau Vogel,vor fast genau vier Wochen haben Sie den Work­shop zur Team­bil­dung für die Füh­rungs­kräf­te unse­rer neu auf­ge­stell­ten Abtei­lung II gecoacht.Jetzt, bei mei­nem Jah­­res-Kehr­aus, ist es mir ein Anlie­gen Ihnen für die­sen Ein­satz sehr zu dan­ken.Sel­ten habe ich, in mei­nen über drei Jahr­zehn­ten Füh­rungs­ar­beit, einen so inten­si­ven und ziel­füh­ren­den Work­shop erlebt. Die­ses mich heu­te noch so beein­dru­cken­de „Erleb­nis“ wur­de mög­lich, weil Sie mit hoher Empa­thie die (An-)Spannungen der Füh­rungs­kräf­te mei­ner neu­en Abtei­lung erfass­ten und sie durch Ihre zurück­hal­ten­de, d.h. den Emo­tio­nen und Anlie­gen der Teil­­neh­­mer/-innen des Work­shops aus­rei­chen­den Raum geben­de, aber stets spür­ba­re Prä­senz zu einem tie­fen Gemein­schafts­er­leb­nis führ­ten.Ich bin davon über­zeugt, dass sich die­ses team­bil­den­de „Gemein­schafts­er­leb­nis“, auch durch die Klä­rung der vie­len kon­kre­ten Fra­gen in Ihrem/unserem Work­shop, zukünf­tig in der Füh­rung mei­ner Abtei­lung spür­bar, nach­hal­tig posi­tiv aus­wir­ken wird. Sie haben mehr als ein Samen­korn auf dem Weg zu einem guten, har­mo­ni­schen Füh­rungs­team mei­ner Abtei­lung gelegt.Blei­ben Sie auch im kom­men­den Jahr, für das ich Ihnen alles denk­bar Gute wün­sche, so erfolg­reich.”Gün­ter Rapi­or, Abtei­lungs­lei­ter der Abtei­lung II, Hes­si­sches Sta­tis­ti­sches Lan­des­amt Wies­ba­den im Dezem­ber 2015 …

Gemein­de Fuld­a­brück

„Ich habe das Semi­nar zur psy­cho­lo­gi­schen Dees­ka­la­ti­on von Ilo­na Vogel über die UKH besucht und war nicht nur sehr zufrie­den son­dern gera­de­zu begeis­tert. Das The­ma wur­de ins­ge­samt kom­pe­tent und umfas­send abge­han­delt. Die ein­zel­nen Abschnit­te waren durch­dacht auf­ge­baut, der rote Faden zog sich quer durch die bei­den Semi­nar­ta­ge. Beson­ders beein­druckt war ich von der Inten­si­tät, mit der die Inhal­te ver­mit­telt wur­den. Frau Vogel hat es ver­stan­den, zu jeder Zeit alle Teil­neh­mer zur akti­ven Mit­ar­beit zu moti­vie­ren, so dass die Inhal­te auch durch­weg sehr pra­xis­ori­en­tiert auf­ge­baut waren und geübt wer­den konn­ten. Es ent­stand kei­ne Lan­ge­wei­le und es bestand zu kei­ner Zeit die Gefahr eines „rum­theo­re­ti­sie­rens“. Abschlie­ßend lässt sich fest­stel­len, dass ich die Inhal­te des Semi­nars gut in der Pra­xis umset­zen kann und Semi­na­re von Frau Vogel sehr emp­feh­len kann.”Dirk Wid­mer, Bau­amts­lei­ter der Gemein­de Fuld­a­brück im Janu­ar 2016 …

Stadt Gla­den­bach

Ich habe an einem Semi­nar­vor­trag des Hes­si­schen Stä­d­­te- und Gemein­de­bun­des zum The­ma Sozia­le Kom­pe­­ten­­zen-Kom­­mu­­ni­­ka­­ti­on­s­­tech­­ni­ken teil­ge­nom­men, der von Frau Ilo­na Vogel her­vor­ra­gend prä­sen­tiert wur­de. Eben­so wie ich per­sön­lich, waren auch alle übri­gen Semi­nar­teil­neh­mer von der Her­an­ge­hens- und Betrach­tungs­wei­se, wie die Dozen­tin ihr Wis­sen ver­mit­tel­te und dabei die Semi­nar­run­de zum akti­ven Erar­bei­ten der Ergeb­nis­se ani­mier­te und betei­lig­te, begeis­tert. Frau Vogel ver­steht es wun­der­bar, die abs­trak­ten und unbe­stimm­ten Rechts­be­grif­fe pra­xis­nah dar­zu­stel­len. Man fühlt sich selbst ange­spro­chen und mit­ge­ris­sen. Die Teil­nah­me an ihren Semi­na­ren ist daher zu emp­feh­len, denn ich habe sehr vie­le posi­ti­ve Aspek­te und Argu­men­te aus dem Unter­richt mit­ge­nom­men, die ich selbst für mich nut­zen und im täg­li­chen Berufs­all­tag umset­zen kann. Das erleb­te Semi­nar mit Frau Vogel war für mich äußerst wohl­tu­end und auf­bau­end. Frau Dozen­tin Vogel ist für Fort­bil­dun­gen im Bereich der öffent­li­chen Ver­wal­tung ein gro­ßer Gewinn. Herz­li­chen Dank und wei­ter­hin viel Erfolg !Jut­ta Gla­den­bach, Fach­be­reichs­lei­te­rin Haupt- und Per­so­nal­amt der Stadt Gla­den­bach nach den Früh­jahrs­schu­lun­gen des Hes­si­schen Stä­d­­te- und Gemein­de­bun­des, Febru­ar 2016 …

Ober-Ramstadt

„Feed­back zum Semi­nar „Gelas­sen und sicher umge­hen mit schwie­ri­gen Kun­den” bei der Stadt Ober-Ramstadt im Jahr 2016:Frau Vogel hat bei uns an 3 hal­ben Tagen ein Inhouse-Semi­­nar zum Umgang mit schwie­ri­gen Kun­den durch­ge­führt.Sehr posi­tiv war, dass Frau Vogel die The­men in einem Gespräch mit der Grup­pe ent­wi­ckelt hat (kein lang­wei­li­ger theo­re­ti­scher Vor­trag) und die wich­tigs­ten Punk­te auf einem Flip­chart oder Zet­teln notiert hat. Im Nach­gang hat Frau Vogel uns jeweils ein Foto-Pro­­­to­­koll der Noti­zen über­mit­telt. Zu jedem wesent­li­chen Bau­stein haben wir in klei­nen Grup­pen prak­ti­sche Übungs­fäl­le gemacht. Frau Vogel hat die Inhal­te sehr gut ver­ständ­lich ver­mit­telt. Die Anre­gun­gen sind prak­tisch umsetz­bar und hilf­reich im Umgang mit schwie­ri­gen Kun­den.“Mit­ar­bei­te­rin aus Ober-Ramstadt im Dezem­ber 2016 …

Lan­des­be­trieb Bau und Immo­bi­li­en Hes­sen in Darm­stadt

Nach zwei Tagen inten­si­ver Teament­wick­lung mit den Inhal­ten fach­über­grei­fen­de Kom­mu­ni­ka­ti­on im Team ver­bes­sern, Schnitt­stel­len und Rei­bungs­punk­te erken­nen und per­sön­li­che wert­schät­zen­de Kom­mu­ni­ka­ti­on im Team ver­bes­sern erhal­te ich Blu­men von den Teil­neh­mern.Dan­ke für die ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit!April 2017 …

Gemein­de Haß­loch, Rhein­land Pfalz

„Da muss ich erst 51 Jah­re alt wer­den, damit ich heu­te hier ler­ne, wie ein­fach das Mit­ein­an­der ist. Im Semi­nar „Psy­cho­lo­gi­sche Dees­ka­la­ti­on – gelas­sen und sicher im Umgang mit Kun­den” ver­mit­telt Frau Vogel so anschau­lich und ver­ständ­lich, wie man sich das Leben ein­fa­cher machen kann und durch Kom­mu­ni­ka­ti­on das Mit­ein­an­der mit Kun­den, Kol­le­gen und in der Fami­lie so ein­fach ist. All das habe ich mir seit 50 Jah­ren hart erar­bei­ten müs­sen. Dabei ist es so ein­fach.….”Hei­ke Sch., Bau­amt der Gemein­de Haß­loch im August 2017 …

Teil­neh­me­rin eines Resi­­li­enz-Semi­­nars – ein Jahr spä­ter…

Bei mir ist nichts mehr so wie es noch vor einem Jahr war –weder beruf­lich noch pri­vat.Nach dem Resi­li­en­z­se­mi­nar mit Frau Vogel ent­wi­cke­le ich mit 51 Jah­ren auf ein­mal  Selbst­be­wusst­sein und wer­de mir mei­ner Stär­ken bewusst. Ich habe mich in kom­plett neue Arbeits­ge­bie­te ein­ge­ar­bei­tet und auch in mei­nem Pri­vat­le­ben mache ich jetzt das, was mein Herz mir sagt.Vie­len Dank für die inten­si­ve Arbeit im Semi­nar!Ute M. Teil­neh­me­rin eines Resi­­li­enz-Semi­­na­­res im Sep­tem­ber 2017 …

Stadt­ver­wal­tung Mit­ten­wal­de, Bran­den­burg Füh­rungs­kräf­te­trai­ning

In der Zeit vom 26.03. bis 28.03.2018 wur­de in der Stadt Mit­ten­wal­de im Rah­men der Maß­nah­men­durch­füh­rung aus dem INQA Audit das Füh­rungs­kräf­te­se­mi­nar Teil 1 durch­ge­führt.The­men­schwer­punkt: Füh­ren in Theo­rie und Pra­xisSpe­zi­el­le Inhal­te: Wert­schät­zung, DISG, Ziel­ver­ein­ba­run­gen, Mit­ar­bei­ter­ge­sprä­che, wert­schät­zen­de Kri­tik­ge­sprä­che, Moti­va­ti­on, Anwen­dung im All­tag Ich freue mich sehr, dafür als Semi­nar­lei­te­rin Frau Vogel gewon­nen zu haben. Frau Vogel hat äußert kom­pe­tent und herz­lich, aber auch mit dem rich­ti­gen Maß, in die Wun­de zu boh­ren, die Füh­rungs­kräf­te abge­holt und mit­ge­nom­men. Durch die umfas­sen­den Erfah­run­gen in der kom­mu­na­len Ver­wal­tung konn­te Frau Vogel sich sofort in die Her­aus­for­de­run­gen unse­res All­ta­ges und den damit ver­bun­de­nen Auf­ga­ben ein­fin­den. Somit gab es von Anfang an eine her­vor­ra­gen­de Ver­bin­dung zwi­schen Füh­rungs­kräf­ten und Semi­nar­lei­te­rin.Auf­grund der hohen Semi­nar­zu­frie­den­heit der Füh­rungs­kräf­te habe ich mich als Bür­ger­meis­te­rin ent­schie­den gleich auch Teil 2 bei Frau Vogel zu buchen. Allen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen kann die­se Semi­nar­rei­he nur wärms­tens emp­­feh­­len- es bringt so viel! Und eben­falls kann ich es nur jedem an Herz legen- neh­men sie sich die Zeit um sel­ber teil­zu­neh­men.Maja Buße, Bür­ger­meis­te­rin der Stadt Mit­ten­wal­de im April 2018 …

„Psy­cho­lo­gi­sche Dees­ka­la­ti­on” im Knüll­wald

Juni 2018 hat­te ich die Mög­lich­keit an dem Semi­nar „Psy­cho­lo­gi­sche Dees­ka­la­ti­on“ teil­neh­men zu kön­nen. Frau Vogel gelang es schnell alle Teil­neh­mer zu einem leb­haf­ten Mit­ein­an­der zu moti­vie­ren. Die Inhal­te wur­de sehr gut erklärt und teil­wei­se in Grup­pen erar­bei­tet. Zeit­nah wur­de ein Foto­pro­to­koll des berei­chern­den Semi­narsvon Frau Vogel zur Ver­fü­gung gestellt. Bereits in den ers­ten Tagen nach dem Semi­nar fand ich Situa­tio­nen, Tei­le der dar­ge­stell­ten Inhal­te anzu­wen­den.Durch sein sol­ches Semi­nar erhält man nicht nur ein Ange­bot an Werk­zeu­gen, son­dern erhält einen ande­ren bzw neu­en­auf Situa­tio­nen und Momen­te, in denen sich die Anwen­dung von Semi­nar­in­hal­ten anbie­tet. Es schärft den Blick …. J und man sorgt für sich selbst !Vie­len Dank.W. SchmidtKri­mi­nal­di­rek­ti­on Gie­ßen, Füh­rungs­grup­pe …

Stress­be­wäl­ti­gung – Fit und ent­spannt den Berufs­all­tag meis­tern

Semi­nar­in­halt waren u. a. die Inne­ren Antrei­ber ken­nen und mit ihnen umge­hen, Ent­span­nungs­übun­gen für bestimm­te Stress­si­tua­tio­nen und die Ent­wick­lung einer Hal­tung der inne­ren Acht­sam­keit. Frau Vogel hat­te auf­grund ihrer kom­pe­ten­ten und gleich­zei­tig leb­haf­ten und moti­vie­ren­den Art sofort Begeis­te­rung bei mir und auch den ande­ren Semi­nar­teil­neh­mern gefun­den.Die ver­schie­de­nen Werk­zeu­ge und Instru­men­te, die Frau Vogel uns in die­sem Semi­nar an die Hand gab, hel­fen mir immer wie­der im stres­si­gen All­tag, für sich selbst zu sor­gen.Ich habe Frau Vogel und ihr Semi­nar schon bei vie­len Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen emp­foh­len und beto­ne an die­ser Stel­le ger­ne auch, dass es sich lohnt! Lei­der waren die 2 Tage sowie der Fol­­low-up-Tag eini­ge Wochen spä­ter viel zu schnell vor­bei.Vie­len Dank noch mal an die­ser Stel­le!C. Köh­­ler-Mohr – Mit­ar­bei­te­rin beim Land Hes­sen …

Teament­wick­lung im Finanz­amt Lim­burg

Hal­lo Frau Vogel,in der Tat sind es nun schon eini­ge Mona­te her, seit wir im Okto­ber 2018 die bei­den Tage Teament­wick­lung hier zusam­men ver­brin­gen durf­ten.Ich habe sel­ten einen Work­shop erlebt, bei dem vor Beginn des Work­shops ein Teil der Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen so skep­tisch gewe­sen und in des­sen Ver­lauf dann schon nach kur­zer Zeit der „Fun­ke so über­ge­sprun­gen“ ist“!Ihre Anre­gun­gen und Hin­wei­se haben den Arbeits­be­reich einen gro­ßen Schritt nach vor­ne gebracht und ins­be­son­de­re auch das gegen­sei­ti­ge Ver­ständ­nis für die Tätig­keit bzw. die Situa­ti­on des Ande­ren gestärkt. Die Ver­schmel­zung zwei­er bis­her eigen­stän­di­ger Arbeits­ein­hei­ten zu einer gro­ßen hat­te, ver­bun­den mit der Ansied­lung eines „Spe­zi­al­ge­biets“, den Arbeits­be­reich in der Ver­gan­gen­heit vor nicht uner­heb­li­che Hür­den gestellt. Durch den Work­shop haben sowohl Füh­rungs­kraft als auch Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter Werk­zeu­ge in die Hand bekom­men, die zum einen zu einem offe­ne­ren Umgang mit­ein­an­der geführt und zum ande­ren das Errei­chen gemein­sam gesteck­ter oder auch vor­ge­ge­be­ner Zie­le deut­lich erleich­tert haben.Alle konn­ten den Work­shop hier im Hau­se guten Gewis­sens wei­ter­emp­feh­len.Vie­len Dank noch­mals!Peter Sehr, Sach­ge­biets­lei­ter im Finanz­amt Lim­burg …

Mir­jam M. aus Ful­da

Durch die gefühl­vol­le Arbeit von Ilo­na Vogel hat sich die Situa­ti­on ent­schei­dend und nach­hal­tig ver­bes­sert. Mei­ne Toch­ter ist zufrie­de­ner gewor­den, sie wirkt kla­rer struk­tu­riert und weiß was sie will. Dies wirkt sich auf unse­re Bezie­hung sehr posi­tiv aus.Ich habe Frau Vogel bereits mehr­fach wei­ter­emp­foh­len, nicht nur im geschäft­li­chen Umfeld, son­dern auch ande­ren Pri­vat­per­so­nen, die mehr Lebens­qua­li­tät haben möch­ten. …

Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Facebook zulassen